Direkt zum Hauptbereich

Mein 1. selbstgenähtes Kleid

Wow, bin ich happy

dieses Projekt hat mich wirklich glücklich gemacht. Nicht nur die vielen netten Kommentare auf Instagram, auch die Tatsasche, dass dieses Kleid so einfach zu nähen war 😁

 Aber jetzt mal zum Anfang...    
                           
ich hatte ja diesen wunderschönen neuen Stoff (abby & me Testdruck von @allesfürselbermacher gewonnen und die erste Idee, die mir zu diesem zugegeben sehr bunten Stoff kam, war ein StrandKleid..

Dann habe ich etwas in meinen Schnittmustern rumgeklickt und bin dann aber online auf das Schlauchkleid, ein Freebook von @theCouture.de gestoßen, welches mir wegen des Schlitzes auf der Rückseite sehr gut gefiel. 

Einziges Problem, im Schnittmuster waren 10cm mehr angeben, als Stoff (2xRapport) vorhanden...


Gedruckt und geklebt war das Schnittmuster schnell, und als ich dann festgestellt hatte, dass der Stoff nur GANZ knapp unters Schnittmuster passt, war ich mega happy - Glück gehabt 😇

Spät in der Nacht habe ich dann doch nicht den Stoff zugeschnitten und die beiden hinteren Teile zusammengenäht. Diesmal habe ich allerdings nicht mit der Overlock, sondern mit der Nähmaschine und dem 3fachGeradstich genäht. Mit der Ovi hatte ich doch manchmal einen kleinen Kampf -.-' aber mit der W6 3300e Nähmaschine hatte ich diesmal richtig Freude am ''Kleidung nähen''.

Danach habe ich den Beleg des Schlitzes mit Gütermann HT3 Saumvlies umgebügelt und fixiert. (Dieses SaumfixVlies ist schon seit 10 Jahren in meinem Nähkästchen zwischendurch hatte ich lange keine Maschine - jetzt kommt es endlich zum Gebrauch 😍) 



Am nächsten morgen habe ich dann schon das Vorderteil angesetzt und habe es einmal drübergezogen, und siehe da, es passte 😜 Einmal über Püppi gespülpt und raus mit dem Foto auf Instagram..



Einige nette Kommentare später hatte ich auch wieder Zeit und habe die Ärmel zugeschnitten. Diese Bilder habe ich leider vergessen zu speichern 😅 aber meine treuen StoryGucker haben sie gesehen 😄
das annähen der Ärmel empfand ich mit der Nähmaschine auch viel angenehmer als mit der Overlock 😅 Ich denke mir fehlt da einfach noch etwas Übung..
Den Kragen habe ich auch zugeschnitten .. aber so eng am Hals mag ich überhaupt nicht 😓 .. da habe ich mir einfach 3cm vom Jersey abgeschnitten und es als 6mm Bündchen angenäht.

Beim über den Kopf ziehen habe ich gemerkt, dass es ein wenig eng ist 😊 aber ich passe durch😝

Anfangs skeptisch, Kathie und ein Kleid, aber jetzt trage ich es soo gerne 💕 Der Stoff von allesfürselbermacher ist so angenehm auf der Haut, und ich fühle mich einfach super darin,obwohl ich Jahrelang keine Kleider getragen habe 😁




Verlinkt bei

Kommentare

  1. Da hast Du dir aber ein tolles Kleid genäht. Bei einem so auffälligen und interessanten Stoff braucht man gar keinen aufwendigen Schnitt. Einfach ist dann einfach besser...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,
      Da hast Du recht! Das erste was mir in den Kopf kam, war ein schlichtes Schlauchkleid/Strandkleid, da die Farben wirklich ins Auge springen und meine Lila/Pinken Haare auch nicht gerade unauffällig sind ^^
      Dein Kleid ist auch wunderschön geworden, tolle Stoffauswahl :)

      Ganz liebe Grüße aus Köln

      Löschen
  2. Ein wunderschönes Kleid! Sieht richtig toll aus!
    LG
    Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe..

      Vielen Dank für Dein Kompliment!

      Ich bewundere, wie fleißig Du mit den Hexies voran kommst! Hut ab.. :)

      Liebe Grüße aus Köln

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Beiträge:

Frau Ava

Mein 1. selbstgenähter Mantel: Frau Ava
Letztes Jahr schon habe ich mir den Schnitt von Hedinäht gekauft. Geplant waren beerenfarbene Walkstoffe und aufjedenfall einen aus grauem SteppSweat, aber erstmal wollte ich ein Probeteil nähen, denn an einem Mantel hatte ich mich noch nicht versucht..

Einen Probestoff habe ich dann im Frühjahr gefunden, und einen Tag später ist der (Früh)Sommer ausgebrochen... Eigentlich sollte ''Frühjahr'' sein, aber das hat sich ja leider etwas verschoben 😬
Also ist das FrauAva-Projekt erstmal in Vergessenheit geraten..
Und als es nun doch schnell Herbst wurde musste endlich die Frau Ava her 😁

Nach kurzem Nachfragen in der Facebookgruppe ''Hedi Nähtreff'' wusste ich auch, wo ich schneiden muss, bzw, das ich nicht mehr abschneiden solle und dann gings auch schon los.. Fix zugeschnitten kam mir die Idee, wieder etwas zu sticken,, ich probierte neue Stickmotive (Matroschkas) auf anderen Stoffen aus, um mal zu schauen ob die was wär…

Sommerhose - Flotte Beinfreiheit

Endlich habe ich den passenden Stoff für meine 1. Flotte Beinfreiheit gefunden!  Ein grauer Leinenstoff - gekauft im Stoffladen um die Ecke (Stoff Müller, Köln) für 40€ 😅 ein absoluter Streichelstoff.. soo angenehm auf der Haut.. und überhaupt nicht steif 🙌 ..der musste mit.

Zuhause habe ich etwas gegooglet um herauszufinden, wie ich ihn nun vorwaschen soll.. Die einen sagen 60Grad vorwaschen und danach immer mit 40Grad.. die anderen waschen nur auf Hand.. und dann einige Stimmen für 40Grad....
Gewaschen habe ich ihn letztendlich bei 40Grad in der Waschmaschine und hatte nur 3cm verlust 😊

Die Flotte Beinfreiheit, ein Freebook von Yvar, stand schon lange auf meiner ''To-Sew-Liste'' und nun habe ich endlich eine aus Leinen 😁

Für dieses Projekt habe ich sogar das Bügelbrett rausgeholt, welches sonst immer nur in der Küche verstaubt.. denn ich habe ja meine Bügelunterlage 😉 aber 3m Leinen auf der Bügelunterlage bügeln 🙈 😂 lieber nicht..

Das Schnittmuster ist so gra…