Direkt zum Hauptbereich

Sommerhose - Flotte Beinfreiheit

Endlich habe ich den passenden Stoff für meine 1. Flotte Beinfreiheit gefunden! 

Ein grauer Leinenstoff - gekauft im Stoffladen um die Ecke (Stoff Müller, Köln) für 40€ 😅 ein absoluter Streichelstoff.. soo angenehm auf der Haut.. und überhaupt nicht steif 🙌 ..der musste mit.

Zuhause habe ich etwas gegooglet um herauszufinden, wie ich ihn nun vorwaschen soll.. Die einen sagen 60Grad vorwaschen und danach immer mit 40Grad.. die anderen waschen nur auf Hand.. und dann einige Stimmen für 40Grad....
Gewaschen habe ich ihn letztendlich bei 40Grad in der Waschmaschine und hatte nur 3cm verlust 😊

Die Flotte Beinfreiheit, ein Freebook von Yvar, stand schon lange auf meiner ''To-Sew-Liste'' und nun habe ich endlich eine aus Leinen 😁

Für dieses Projekt habe ich sogar das Bügelbrett rausgeholt, welches sonst immer nur in der Küche verstaubt.. denn ich habe ja meine Bügelunterlage 😉 aber 3m Leinen auf der Bügelunterlage bügeln 🙈 😂 lieber nicht..

Das Schnittmuster ist so grandios, da man nur die Ecken von jedem Blatt abschneiden musste um es super schnell zusammenzukleben. Mein einziges Problemchen ist meine viel zu kleine Schneidematte (A3) 😖 ..also musste ich das ganze ohne Rollschneider absolvieren 😒 der gute hat sogar eine Abstandhalter... nunja, dann musste ich mir die Nahtzugabe halt mit dem Trickmarker punktieren..
Diesmal also so akribig wie noch nie zuvor... hockte ich auf dem Boden und punktierte mir eine Nahtzugabe von 1cm. Nach dem ausschneiden mit der Schere und erneutem Bügeln, habe ich den Stoff nochmal aufgelegt um zu schauen, wie genau das ganze geworden ist 🙈 Ich sag mal nix dazu..

Dann gings ans zusammennähen.. Abends um 22ooUhr 😆  .. naja, zuerst musste ich wieder was markieren und danach wieder bügeln..und zwar das faule Bündchen an den unteren Hosenbeinen. Das Gummi einziehen ging auch super fix.
Ich wollte die Hose ja unbedingt noch fertig bekommen und am nächsten Tag tragen 💪 also gings weiter mit dem verbinden von Hosenbei 1 und danach Nr 2 😄 ... danach muss das eine Bein auf Links in das andere Hosenbein gesteckt werden und die Naht im Schritt muss nur noch ganz schnell verbunden werden...
 Alles erst mit dem 3FachGeradstich und dann mit der Ovi, da ich ja noch mit der Overlock übe, und manchmal noch etwas verrutscht.. Sicher ist Sicher.. deshalb die 3FachGeradstichnähte 😃

Nachdem das erledigt war, habe ich sie mal zur Probe drübergezogen und sie kam mir etwas groß vor... 😅 Da ich einen Po Umfang von 104cm gemessen hatte, habe ich die Hose in Größe M zugeschnitten.. aber jetzt viel mir auf, dass ich ruhig Größe S hätte nähen können 😅 Ein Foto konnte man in meiner Story auf Instagram sehen 😂

Am nächsten morgen war sie also nicht fertig und am Mittag konnte ich dann endlich weiternähen 🙌 ich habe sie dann noch ein wenig enger genäht aber wirklich nur wenige Millimeter..
Dann gings ans Bündchen 😵 ahhh.. manche von euch wissen es schon.. Kathie und Bündchen 😡
  Da ich kein grauen Bündchenstoff da hatte, habe ich mich für ein wunderschön gemustertes JerseyBündchen entschieden. In der Tabelle geschaut und ausgeschnitten war es schnell, dann habe ich noch ein Wildlederimitat Rechteck ausgeschnitten, denn ich wollte zum 1. mal auch eine Kordeln durch Ösen ziehen 😁

Das Ösen einschlagen klappt jetzt schon ganz alleine 💪😃 dann habe ich das Bündchen mit der Ovi zusammen genäht um es danach festzustecken und zu merken, dass da wiedermal was nicht stimmt 😫 Ich sag' ja.. Kathie und Bündchen 🙈 also habe ich schnell was nachgeschnitten und um 15 inkl. NZ verlängert 😝 und dann ging auch alles mit dem feststecken und annähen 🙌

 

Achja, die Jersey- ''Kordel'' ist ein Textilgarn von der Rolle 😁

Endlich konnte ich die Sonne im Park genießen und viiiele Fotos für euch machen 💜







Sehr gerne verlinkt bei RUMS 💜
&
diekreativenAdern

Kommentare

  1. Das sieht sehr lässig und bequem aus! Danke fürs Zeigen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, sie ist sehr bequem - perfekt für Yoga

      Mein Kommentar wurde wohl beim letzten mal nicht gesendet- somit eine verpätete Antwort

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Beiträge:

Frau Ava

Mein 1. selbstgenähter Mantel: Frau Ava
Letztes Jahr schon habe ich mir den Schnitt von Hedinäht gekauft. Geplant waren beerenfarbene Walkstoffe und aufjedenfall einen aus grauem SteppSweat, aber erstmal wollte ich ein Probeteil nähen, denn an einem Mantel hatte ich mich noch nicht versucht..

Einen Probestoff habe ich dann im Frühjahr gefunden, und einen Tag später ist der (Früh)Sommer ausgebrochen... Eigentlich sollte ''Frühjahr'' sein, aber das hat sich ja leider etwas verschoben 😬
Also ist das FrauAva-Projekt erstmal in Vergessenheit geraten..
Und als es nun doch schnell Herbst wurde musste endlich die Frau Ava her 😁

Nach kurzem Nachfragen in der Facebookgruppe ''Hedi Nähtreff'' wusste ich auch, wo ich schneiden muss, bzw, das ich nicht mehr abschneiden solle und dann gings auch schon los.. Fix zugeschnitten kam mir die Idee, wieder etwas zu sticken,, ich probierte neue Stickmotive (Matroschkas) auf anderen Stoffen aus, um mal zu schauen ob die was wär…

Mein 1. selbstgenähtes Kleid

Wow, bin ich happy dieses Projekt hat mich wirklich glücklich gemacht. Nicht nur die vielen netten Kommentare auf Instagram, auch die Tatsasche, dass dieses Kleid so einfach zu nähen war 😁
 Aber jetzt mal zum Anfang...    
ich hatte ja diesen wunderschönen neuen Stoff (abby & me Testdruck von @allesfürselbermacher gewonnen und die erste Idee, die mir zu diesem zugegeben sehr bunten Stoff kam, war ein StrandKleid..
Dann habe ich etwas in meinen Schnittmustern rumgeklickt und bin dann aber online auf das Schlauchkleid, ein Freebook von @theCouture.de gestoßen, welches mir wegen des Schlitzes auf der Rückseite sehr gut gefiel. 

Einziges Problem, im Schnittmuster waren 10cm mehr angeben, als Stoff (2xRapport) vorhanden...

Gedruckt und geklebt war das Schnittmuster schnell, und als ich dann festgestellt hatte, dass der Stoff nur GANZ knapp unters Schnittmuster passt, war ich mega happy - Glück gehabt 😇
Spät in der Nacht habe ich dann doch nicht den Stoff zugeschnitten und die beiden hintere…